Was ist Tiefbohrbärbohren®?

Kurz und lang präziser

Tiefbohrbärbohren® ist das eindeutig an der Ausführung der tiefen Bohrung erkennbare QQQ «Quintessenz Qulifizierter Qualität» Präzisionsverfahren. Aus gutem Grund - denn wenn unsere Prozessverantwortlichen Ihre Werkstücke tiefbohrbärbohren®, haben sie ausgezeichnete Helfer: Der Maschinenpark ist einer der modernsten. Spezifisch modifizierte Einlippen-Tiefbohrwerkzeuge oder BTA-Vollbohrwerkzeuge bohren sich gradlinig durch Werkstoffe, vorangetrieben nach Massgabe innovativer Anwendungstechnik, die unser Geheimnis ist … das wir preisgeben als QQQ «Quintessenz Qualifizierter Qualität» unserer Tiefbohrbärbohrungen®. Diese erreichen heute schon 300 x ø, haben Bohrdurchmesser von 0.5 mm bis 250 mm sowie Bohrtiefen bis 6000 mm mit Toleranzen im < IT8 Honen | < IT5 Bereich und Oberflächen von < N6/Ra 0.8 | Honen N3/Ra 0.1. Das Fazit daraus: Tiefbohrbärbohren® ist prädestiniert für:

Werkstoffe

Titan | Medizinalstahl | Inconel | Hasteloy | Chromstahl | Werkzeugstahl | Vergütungsstahl | Baustahl | Leichtmetall | Buntmetall | Edelmetall | Kunststoff | Plexiglas | Holz

Hauptwerkstücke

  • Wellen von ø 1 mm bis 600 mm und Längen von 10 mm bis 6000 mm bei maximal 3 t Gewicht
  • Platten von 10 x 10 x 1 mm bis 2200 x 4500 x 800 mm bei maximal 3 t Gewicht
  • Halbfertigteile im Ausmass der Wellen und Platten (siehe oben)

Tiefbohrbärbohrungen®

  • Bohrtiefen bis 3000 mm von einer Seite ohne Nachsetzen
  • Bohrdurchmesser von 0.5 mm bis 250 mm
  • Restwandung zwischen Bohrungen bis 0.12 mm und zwischen Bohr- und Aussendurchmesser bis 0.5 mm
  • Bohrverlauf unter 0.1/100 mm
  • Bohrungstoleranz im Bereich < IT8 | Honen < IT5
  • Bohrungsoberflächen im Bereich < N6/Ra 0.8 | Honen N3/Ra 0.1
  • glatte, gestufte und/oder mehrfach kombinierte zentrische Bohrungen längs oder exzentrische Bohrungen – längs | quer | schräg - durchgehend oder nicht durchgehend (Sackbohrung)
  • Bohrungen für direkte oder indirekte Heiz- oder Kühlleitungen (Kreisläufe), wenn erforderlich mit gasdichtem Verschluss
  • Passbohrungen für Heizelemente (Heizpatronen)
  • Durchgangs- oder Verbindungsbohrungen für Kabel, Luft und flüssige Stoffe
  • Kanalbohrungen in Kunststoffspritzwerkzeuge mit W-Grund oder werkstückspezifischem Bohrgrund
  • Verschluss- oder Anschlussbohrungen mit Gewinde oder für Expander